Ein Festplatten Headcrash tritt auf wenn der Kopfaufbau (also der sogenannte Schreib-/Lesekopf) mit den Platten der Festplatte, welche die Dateien der Festplatte speichern, in physischen Kontakt kommt. Dies ist dann eine ernstzunehmende Datenverlusts Panne, glücklicherweise kann man die Daten in den meisten Fällen wiederherstellen. 

Um das Szenario zu verstehen, betrachten wir beides näher, den Kopfaufbau der Festplatte und ihre Platten, danach besprechen wir ein paar Probleme, die zu einem Headcrash führen können. Ein wichtiger Tipp zuerst: Sollte deine Festplatte irgendeinen Defekt zeigen, schalte sie sofort ab! Am besten du kontaktierst eine professionelle Firma, die sich mit Datenrettung auskennt.

Reparatur-festplatte.de bietet für alle Festplatten und Modelle eine kostenlose Beratung und Begutachtung des Defekts an. Mit unserem Reinraum, und unserem Angebot:“Es fallen keine Kosten an, wenn keine Daten wiederhergestellt werden“, stellen wir einen risikofreien Prozess, um die Festplatten Datenrettung durchzuführen, zur Verfügung.

Für mehr Informationen kontaktiere uns über den Support: +498990178050 oder über das Reparaturformular

Lass uns nun die technischen Probleme die zu einem defektem Schreib-/Lesekopf führen betrachten. Alles was man über einen Headcrash wissen sollte….

Was passiert während einem Festplatten Headcrash?

Festplatten speichern Daten in einem magnetischen Speichersystem, auf den Platten ab. Sobald man eine Festplatte öffnet, findet man eine Reihe von Platten vor, die mit einem magnetischen Material umhüllt sind. Öffne jedoch deine Festplatte nicht selbständig, da Datenverlust eintreten kann. Wende dich hierfür an die Techniker von reparatur-festplatte.de.

Der Kopfaufbau der Festplatte, schwebt direkt über den Platten ,um in dem magnetischen Speichersystem zu lesen-/zu schreiben. Sollte der Computer ein Schreib Signal senden, können die Köpfe die magnetischen Eigenschaften in jedem Sektor ändern.

Wenn der Schreib-/Lesekopf eine magnetische Schicht detektiert, sendet er das Signal „1“ an den Computer. Sollte sie nicht magnetisch sein, sendet der Kopf eine „0“. Der Computer baut diese Binärzahlen so auf, dass du dir Familienbilder, Word Dokumente, oder jede andere Datei ansehen kannst.

Unter perfekten Umständen, schwebt der Kopfaufbau auf einem dünnen Luftpolster, knapp über der Oberfläche der Platten. Die Platten drehen sich gewöhnlich mit 5,400 bis 7,200 Umdrehungen, um dieses Luftkissen zu erzeugen.

Wie auch immer, kann jedes mechanische Bauteil der Festplatte einen Defekt erleiden, dies kann dann der Headcrash sein. Hier die gängigen Fälle die zu einem Headcrash führen:

  • Der Kopfaufbau wird physikalisch wegen einem Elektronikproblem verstellt.
  • Die Köpfe werden durch äussere Gewalt beschädigt( z.B wenn die Festplatte vom Schreibtisch auf den Boden fällt)
  • Die Spindel die die Patten antreibt, dreht die Platten nicht mehr mit genug Kraft. Ohne das nötige Luftkissen, kann der Kopfaufbau mit den Platten in Kontakt kommen.

Sollte der Kopfaufbau in direkten Kontakt mit den Platten kommen, kann er das magnetische Material, welches die Daten speichert, beschädigen. Dadurch werden ein Teil der Daten nicht wiederherstellbar, jedoch kann man die Daten um den beschädigten Bereich wiederherstellen. Es hängt also von der Beschädigung ab, welche Daten noch gerettet werden können. Erst nach einer Datenrettung weisst du auf welche Daten du noch Zugriff hast.

Die Symptome eines Festplatten Headcrashes können variieren.

Die meist verbreitetsten Symptome eines Festplatten Headcrash sind klicken, klackern, kreischen oder ein schwierendes Geräusch. Generell gilt, sobald deine Festplatte ein ungewöhnliches Geräusch macht, hat sie wahrscheinlich einen technischen Defekt. Da Festplatten nicht so viele mechanische Bauteile aufweisen, ist höchst wahrscheinlich der Lese/-Schreibkopf defekt.

Moderne Festplatten haben jedoch eine Sicherheitsvorkehrung eingebaut, um Datenverlust vorzubeugen. Viele Festplatten versuchen den Kopfaufbau, sollte etwas unerwartet laufen, in die Landezone zu navigieren. In der Landezone sind keine User Daten gespeichert.

Als Folge dessen, produzieren manche Festplatten keine ungewöhnlichen Geräusche nach einem Headcrash. Manche Festplatten sind komplett unempfänglich hierfür, es könnte also sein, das du die Festplatte vielleicht bei angeschaltetem Computer nicht hörst.

.

Kann man nach einem Festplatten Headcrash eine Datenrettung durchführen?

Normalerweise ja. Wir haben mit der Datenrettung bei Festplatten mit Headcrash eine hohe Erfolgsquote. Headcrashes bei der Festplatte zählen zu den häufigsten Defekten, wenn die Festplatte physisch beschädigt ist. Um nach einem Headcrash Daten wiederherzustellen, tauschen unsere Techniker beschädigte Komponenten mit Teilen einer funktionierenden Festplatte aus. Zu den auszuwechselnden Teilen können der Lese/-Schreibkopf, die Spindel oder das elektronische Board zählen.

Die Headcrash Reparatur ist nicht immer ein einfaches Unterfangen. Neue Festplatten haben empfindliche Elektronik verbaut, Firmware installiert, die nur mit der originalen Festplatte arbeitet. Manchmal müssen wir die Firmware umschreiben, um eine funktionierende Kopie der User Dateien zu bekommen. Ausserdem müssen wir oftmals Hersteller Werkzeug benutzen, um Daten wiederherzustellen, die beim Defekt beschädigt wurden.

Zusätzlich müssen alle Reparaturen an einer Festplatte in einem Reinraum durchgeführt werden, um Beschädigungen durch Luftverschmutzungen an den Platten vorzubeugen.

Solange die Beschädigung der Platten nicht zu stark ist, sind die Möglichkeiten einer Datenrettung nach einem Festplatten Headcrash sehr hoch. Nach manchen Headcrashes kann man jedoch keine Daten wiederherstellen. Sollten wir nicht in der Lage sein, deine geforderten Daten wiederherzustellen, verlangen wir auch keine Gebühren für unseren Service. Gemäss unserem Mottos“ Keine Daten- keine Gebühren“.

Erste Hilfe wenn deine Festplatte einen Defekt erleidet.

User können Plattenschäden begrenzen, wenn sie sofort beim auftreten des Defekts handeln. Wenn du annimmst das deine Festplatte kaputt geht, du klickende Geräusche hörst, oder andere Hinweise auf einen Schaden hast, folge folgenden Schritten.

  1. Schalte deinen Computer sofort ab. Schalte den Strom so schnell wie möglich ab, mache dir keine Sorgen wegen einem normalen Runterfahren des Rechners. Je länger eine Festplatte im defekten Zustand läuft, desto grösser sind die Chancen für einen Datenverlust.
  2. Notiere dir die Ausfallerscheinungen: Hat die Festplatte ungewöhnliche Geräusche gemacht? War die Festplatte vor dem Defekt langsamer? Fährt dein Betriebssystem ordentlich hoch? Je besser sie den Schaden erklären können, desto besser können unsere Daten Techniker auf den Fall eingehen.
  3. Erstelle eine Liste von wichtigen Dateien. Falls möglich erstelle eine Auflistung deiner wichtigen Dateien, die du wiederhergestellt haben willst. Dies wird an den Kosten für eine Datenrettung nichts ändern, erleichtert aber die Zusammenarbeit mit einer Datenrettungsfirma, da klar ist wonach gesucht werden soll.

Für mehr Informationen kontaktiere uns über den Support: +498990178050 oder über das Reparaturformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.